19. European Newspaper Congress vom 13. bis 15. Mai 2018 im Wiener Rathaus/ Kongressteilnahme für FJS-Teilnehmer zum Sonderpreis möglich

04.05.2018

Wie hat n-tv.de den „Spiegel“ und die Tagesschau ausgetrickst?

Die meistgenutzte Nachrichten-App Deutschlands kommt nicht vom „Spiegel“, nicht von der Tagesschau, sondern von n-tv. Wie hat das vergleichsweise kleine Medienhaus das geschafft? n-tv.de-Chefredakteur Tilman Aretz stellt beim European Newspaper Congress 2018 in Wien sein Konzept vor. Aretz erklärt, welche Fehler er nicht noch einmal machen würde – und wie n-tv.de Platz 1 auch in Zukunft halten will.

Außerdem beim diesjährigen European Newspaper Congress 2018 vom 13. bis 15. Mai in Wien: Warum Video ein Hype-Thema ist, warum die Kulturtechnik des Lesens anderen überlegen ist, VR und AR ein Irrweg sind, und im Roboter-Journalismus sicher nicht die Zukunft liegt.

Der European Newspaper Congress wird vom Medienfachverlag Johann Oberauer, der Stadt Wien und Norbert Küpper, Zeitungsdesigner in Deutschland, veranstaltet. Kooperationspartner wie der Verband der Österreichischen Zeitungsverleger unterstützen diese jährliche europäische Veranstaltung.

Der European Newspaper Congress wird vom Medienfachverlag Johann Oberauer, der Stadt Wien und Norbert Küpper, Zeitungsdesigner in Deutschland, veranstaltet. Kooperationspartner wie JTI, OVM und der Verband der Österreichischen Zeitungsverleger unterstützen die Veranstaltung.

Alles zum 19. European Newspaper Congress, Speakern und dem kompletten Programm finden Sie hier: www.newspaper-congress.eu und http://enc.newsroom.de/programm.

Anmeldung und Preise

Für FJS-Teilnehmer gibt es die Möglichkeit, zu einem reduzierten Preis (35 Euro statt 690 Euro) am Kongress teilzunehmen:

Bitte schreiben Sie dazu eine Email an events@oberauer.com und hängen Sie der Mail eine FJS-Teilnahmebescheinigung an. Bitte beachten Sie, dass dieser Preis lediglich die reine Kongressteilnahme umfasst (das Rahmenprogramm ist hier nicht mit eingeschlossen. Dieses kann aber ggf. dazugebucht werden; Rückfragen dazu bitte an dieselbe Emailadresse stellen).

Der „European Newspaper Congress“ bietet eine Vielzahl an Ideen und eine gute Gelegenheit, Kontakte zu Zeitungsmachern aus ganz Europa zu knüpfen.