Redaktionsbesuch: Die Freie Journalistenschule zu Besuch bei Amnesty International

21.09.2017

Die Schweizer Sektion von Amnesty International und die Freie Journalistenschule in Berlin laden Sie herzlich dazu ein, die Arbeit der Kommunikationsabteilung in Bern kennenzulernen.

Bei Ihrem Besuch ...

  • lernen Sie die Menschenrechtsorganisation Amnesty International kennen und die Besonderheiten der Schweizer Sektion
  • besuchen Sie unsere Fundrainsing- und Marketingabteilung, unser Kampagnen- und Lobbyteam
  • erfahren Sie mehr über die Kommunikationsstrategien einer internationalen NGO
  • erhalten Sie Einblick in die Arbeitsweise und die verschiedenen Bereiche der Kommunikationsabteilung von Amnesty Schweiz
  • verstehen Sie, was integrierte Kommunikation im Arbeitsalltag bedeutet und warum sie so wichtig ist
  • diskutieren Sie mit uns über die Herausforderungen an die Kommunikation von Non-Profit-Organisationen in Zeiten von Fake-News und Populismus
  • wir freuen uns auf Ihren Input und den Austausch mit Ihnen

Hintergrund

Amnesty International ist eine weltweite Menschenrechtsbewegung mit Mitgliedern in über 100 Ländern und 7 Millionen Unterstützern weltweit. Unsere Vision ist es, eine Welt zu schaffen, in der die Menschenrechte für alle gleichermaßen gelten und jeder diese Rechte kennt und einfordern kann.

Amnesty-Teams dokumentieren Menschenrechtsverletzungen in zahlreichen Kriegs- und Krisengebieten. Auf diese Recherchen stützt sich die Kommunikationsarbeit von Amnesty Schweiz. Gleichzeitig äußern wir uns zur Lage der Menschenrechte in der Schweiz. Mit gezieltem Lobbying werden Behörden, Politikerinnen und Politiker zu menschenrechtskonformem Handeln aufgerufen.

Dieser Redaktionsbesuch findet am Montag, den 13. November 2017 ab 09:30 Uhr in Bern (Schweiz) statt.

Mehr über diesen Redaktionsbesuch finden Sie bis zum Tag der Veranstaltung (13. November 2017) in unserer Workshopübersicht.