Medientage 2017 (Studententickets)

01.09.2017

Die 31. Medientage München finden vom 24. bis 26. Oktober 2017 im ICM der Messe München unter dem Motto „Media, Trust, Machines – Vertrauen in der neuen Mediengesellschaft“.

Für Medienunternehmen ist es derzeit eine der größten Herausforderungen, in der neu entstehenden Medienlandschaft der Plattformen, künstlichen Intelligenz und lernenden Maschinen das Publikum zielgenau zu erreichen. Dabei wird zusehends deutlich, dass sowohl für klassische als auch für neue digitale Angebote ein Begriff immer wichtiger wird: Vertrauen. Es gilt, das Vertrauen des Publikums zu erhalten bzw. zurückzugewinnen.

„Die Verantwortung der Medien für die Gesellschaft ist in den letzten Monaten sehr deutlich geworden. Wir haben eine neue Debatte, der sich alle Medien stellen müssen und wir bieten das Forum“, so Stefan Sutor, Geschäftsführer der Medientage München GmbH.

 Weitere Schwerpunktthemen von Kongress und Messe werden der Umbruch und die neuen Player in der Fernseh- und Audiobranche sein, der Wandel von Medienangeboten durch Künstliche Intelligenz und Assistenten, neue digitale Mediendienste und Geschäftsmodelle, die Bedeutung der Blockchain-Technologie für die Medien- und IT-Branche, spannende Möglichkeiten des Storytellings durch Virtual-, Augmented und Mixed Reality, die Automatisierung von Werbung und Medien und vieles mehr.

Der Medienfachkongress wurde im Jahre 1987 ins Leben gerufen, um dem Fachpublikum die Möglichkeiten des damals jungen privaten Rundfunks und die Potenziale der Kabelnetze in Deutschland aufzuzeigen. Seit ihrem Start haben sich die MEDIENTAGE kontinuierlich weiterentwickelt.

Mit den MEDIENTAGEN wurde eine Plattform geschaffen, um für wichtige medienspezifische Fragestellungen eine Fachdiskussion anzustoßen. Das Themenspektrum war von Anfang an breit gefächert und reicht von aktuellen medienpolitischen Aspekten über die Werbung, die Vermarktung, neue Angebotsformen und Fragen der Programmqualität bis hin zum Jugendschutz. Mit dem dreitägigen Branchenhighlight ging der Aufstieg des Medienstandorts Bayern Hand in Hand. Von 1987 bis einschließlich 1998 veranstaltete die Münchner Gesellschaft für Kabelkommunikation (MGK) den Kongress.

Seit 1999 führt die DVB Multimedia Bayern GmbH, welche im März 2007 in "Medientage München GmbH" umbenannt wurde, die Veranstaltung der MEDIENTAGE MÜNCHEN durch. Die begleitende Kongressmesse, ehemals DigitalSigns, ist seitdem integraler Bestandteil der MEDIENTAGE MÜNCHEN, die alljährlich im Oktober stattfinden. Was als Treffen privater Rundfunkpioniere begann, hat sich in den letzten Jahren zu einem führenden Branchentreff dieser Art in Europa entwickelt. Heute gehören die MEDIENTAGE MÜNCHEN mit über 6.000 Teilnehmern aus dem In- und Ausland, mehreren Hundert akkreditierten Journalisten, über 500 Referenten und mehr als 90 Einzelveranstaltungen zu den wegweisenden Veranstaltungen für die Medien- und Kommunikationsfachwelt.

Spitzenmanager und Medienprofis analysieren die Schlüsseltrends der Medienbranche. Es treffen sich Experten aus Fernsehen, Hörfunk, Print und Mobilkommunikation, Spezialisten aus den Bereichen Internet und Multimedia ebenso wie Werbeprofis, Medienpolitiker sowie Filmschaffende. Die Eröffnungsveranstaltung, an der die Top-Player der Medienwirtschaft teilnehmen, bildet zusammen mit weiteren Gipfelveranstaltungen eine der meistbeachteten Diskussionsrunden in der Medienszene. Der gesellschaftliche Höhepunkt des dreitägigen Medienevents ist die glanzvolle „Nacht der Medien“, das Get Together der MEDIENTAGE MÜNCHEN.

Teilnehmer der Freien Journalistenschule (Höchstalter 35 Jahre) können den Studententarif in Anspruch nehmen. Der Preis für ein 3-Tage-Kongressticket liegt bei 59 Euro. Dieses ist abzurufen unter https://medientage.de/tickets – einfach die folgende Maske ausfüllen und eine Teilnahmebescheinigung vorweisen (Sie werden darüber im Anmeldeprozess bzw. bei Rückmeldung durch den Veranstalter informiert).